<img height="1" width="1" style="display:none" src="https://www.facebook.com/tr?id=2033636966879835&amp;ev=PageView&amp;noscript=1">
Inspiration

Die Inspiration wohnt dort, wo Sie Urlaub machen

20. August 2018

Fernab vom Alltag und den eigenen vier Wänden öffnet das Hotel oft nicht nur die Tür zu einem temporären Apartment, sondern auch zu einem Raum für neue Ideen. Inspiration und Kreativität sind nämlich meist außerhalb der Komfortzone zuhause.

Marcel Proust war von Inspirationslosigkeit und Selbstzweifeln geplagt, als er 1907 zum ersten Mal im Grand Hotel in der Normandie eincheckte. Der vielleicht bedeutendste französische Literat des 20. Jahrhunderts wohnte dort sieben Sommer lang. Im Zimmer 414 fand er die Muse für seinen epochalen Roman „Auf der Suche nach der verlorenen Zeit“. Dabei ist es keineswegs ein Zufall, dass die größten Werke von so manchem kreativen Geist in Hotels entstanden sind.

Der Berliner Zeichner und Schriftsteller Heinrich Zille sagte: „Man kann einen Menschen mit der Wohnung genauso erschlagen wie mit der Axt." Und er hatte recht. Räume beeinflussen die Menschen, die sich darin bewegen. Die eigene Wohnung kann demnach genauso lähmend auf den Geist wirken wie der ewig gleiche Alltagstrott. Wer sich eine Auszeit im Hotel nimmt, lässt sich dagegen auf das Unbekannte ein. Außerhalb der vertrauten Sphäre des eigenen Zuhauses erfährt man sich neu – im Außen wie im Innen. Aus der Perspektive einer fremden Umgebung lässt sich oft mit anderen Augen auf so manche Herausforderung schauen.

653A8992

Ob kreativer Pausenmacher, produktive Effizienz-Maximiererin oder genussvoller Müßiggänger – PhilsPlace schafft nicht bloß Raum für Menschen, sondern auch für all ihre Ideen. Damit sich unsere Gäste ganz ungestört ihrer Muse widmen können, kümmern wir uns derweil um alles andere. Das ist full service.

Quelle:

http://www.sueddeutsche.de/geld/architektur-und-psychologie-planen-fuer-die-psyche-1.3564939 

 

Kategorie: easy being

Aktuelle Beiträge